hinschauen – helfen – handeln
Eine Initiative der evangelischen Landeskirchen und der Diakonie gegen sexualisierte Gewalt

Basis und Intensivschulung zur sexualisierter Gewalt

22.10.2022

Beginn: 10:00
Ende: 18:00
Bitte beachten Sie die genauen Seminarzeiten in der Seminarbeschreibung.
Ort: Wermelskirchen

Adresse:
CVJM Wermelskirchen
Markt 4
42929 Wermelskirchen

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche mit und ohne Bezug zur Kinder- und Jugendarbeit

Seminarleitung:
Joachim Momper

Seminarveranstalter:
Kirchenkreis Lennep

Auf Grenzen achten - Sicheren Ort geben
Grundlagenschulung im Bereich sexualisierter Gewalt

Schulungsziel: Die Teilnehmenden sind für das Thema sexualisierte Gewaltsensibilisiert. Sie haben den Umgang mit Nähe und Distanz gelernt. Die Teilnehmenden wissen, bei wem sie sich Hilfe holen können, wenn sie glauben, dass etwas geschehen sein könnte. Sie kennen den Interventionsplan.

Anmelden

Grundlagenschulung im Bereich sexualisierter Gewalt

Schulungsziel: Die Teilnehmenden sind für das Thema sexualisierte Gewaltsensibilisiert. Sie haben den Umgang mit Nähe und Distanz gelernt. Die Teilnehmenden wissen, bei wem sie sich Hilfe holen können, wenn sie glauben, dass etwas geschehen sein könnte. Sie kennen den Interventionsplan.

Grundlagen der Rechte von Kindern und Jugendlichen

Schulungsziel: Die Teilnehmenden kennen die rechtlichen Grundlagen des Grundgesetzes, der UN-Kinderrechtskonvention, des Strafgesetzbuches, des Sozialgesetzbuches und des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes. Nach Abschluss des Moduls können die Teilnehmenden sexualisierte Gewalt wahrnehmen und für eine sichere Umgebung für Kinder und Jugendliche eintreten.

Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt

Schulungsziel: Die Teilnehmenden erwerben ein grundsätzliches Verständnis von Prävention. Sie lernen einzelne Präventionsmaßnahmen kennen und können sie anwenden.

Grundlegende Maßnahmen der Intervention

Schulungsziel: Die Teilnehmenden kennen die institutionellen Beschwerdewege und den einrichtungsinternen Interventionsplan. Sie entwickeln zudem ein Bewusstsein über ihre eigene Rolle innerhalb des Interventionsplans. Sie lernen die für ihr Arbeitsfeld relevanten Situationen von Übergriffen und strafrechtlich relevanten Handlungen kennen, sie lernen, diese zu bewerten, und erwerben Handlungssicherheit im Gespräch mit betroffenen Kindern und Jugendlichen. Sie entwickeln ein Bewusstsein für die Bedürfnisse von Hilfesuchenden Kindern und Jugendlichen.

Sexualität von Anfang an

Entwicklung der Sexualität bei Kindern und Jugendlichen

Schulungsziel: Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen über die körperlichen und psychosexuellen Entwicklungsstufen von Kindern und Jugendlichen kennen. Sie machen sich den Unterschied zwischen kindlicher und erwachsener Sexualität bewusst.

Sexualisierte Gewalt

Schulungsziel: Die Teilnehmenden kennen die Formen und Ausprägungen sexualisierter Gewalt. Ihnen werden die Strategien von Tätern und Täterinnen nähergebracht. Außerdem lernen sie die Symptome kennen, die auf sexualisierte Gewalt hinweisen können.

Seminarkosten:
Handelt es sich um eine dienstliche Schulung, dann findet diese während Ihrer Arbeitszeit statt und ist für Sie kostenfrei. Auch für Ehrenamtliche können die Kosten unter Umständen übernommen werden. Wenden Sie sich dazu bitte an die Stelle, für die Sie ehrenamtlich tätig sind.

Seminarleitung:
Joachim Momper Staatlich anerkannter Erzieher, Diplom Sozialpädagoge, Jugendreferent, Jungenarbeiter, (Lag/LVR) Multiplikator der EKiR

Zurück zur Übersicht